BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles

 

Technikerschule Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

An der Technikerschule (Zweij. Fachschule Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik) werden seit über   30 Jahren z.B. Gesellen, Facharbeiter und Technische Zeichner zu staatlich geprüften Technikerinnen/ Technikern in der Fachrichtung

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

ausgebildet.

Die Schule ist vom Schulträger der Stadt Salzgitter nach modernen pädagogischen Gesichtspunkten eingerichtet und enthält großzügige und gut eingerichete Labore. Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrkräften mit mehrjähriger Praxis in der freien Wirtschaft erteilt.

Ausbildungsabschlüsse

Folgende Abschlüsse können an der Technikerschule erworben werden:

  • Staatlich geprüfter Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker
  • Fachhochschulreife

Nach bestandener Technikerprüfung kann ein Studium z.B. an der Fachhochschule Wolfenbüttel im Fachbereich "Energie- und Gebäudetechnik/Versorgungstechnik aufgenommen werden.

Die Führung oder Gründung eines Meisterbetriebes ist möglich.

Der Abschluss erlaubt ferner, nach der derzeitigen Gesetzeslage im Bundesland Niedersachsen, ein Studium an einer Hochschule oder Universität zu beginnen.

Weitere Bildungsmöglichkeiten

Im Schulzentrum kann der Lehrgang "Ausbildung zum Ausbilder" mit Handwerkskammer-Prüfung absolviert werden.

Beim Ablegen der Meisterprüfung vor einer Handwerkskammer wird bei bestandener Technikerprüfung der fachtheoretische Teil erlassen.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand
  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Gas- und Wasserinstallateur, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, Rohrinstallateur, Anlagenmechaniker Versorgungstechnik, Technischer Zeichner der Versorgungstechnik oder in einem artverwandtem Beruf des Berufsfeldes Metalltechnik
  • Eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit (die Ausbildungszeit wird angerechnet)
  • Bei einer 3 1/2-jährigen Ausbildungsdauer ist mindestens eine 1-jährige einschlägige Berufstätigkeit nachzuweisen
  • Ohne abgeschlossene Ausbildung ist eine einschlägige Berufstätigkeit von sieben Jahren nachzuweisen
  • Erfolgreicher Abschluss der Berufsschule oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand


Ausbildungsinhalte

  • Anwendung von Software für die Berechnung von Heizlast, Rohr- und Kanalnetzen, Kühllasten, Trinkwasser- und Gasanlagen usw.
  • Einsatz moderner Kommunikationstechniken (z.B. Internet)
  • Erstellung von technischen Zeichungen (CAD)
  • Vermittlung umfangreicher Kenntnisse über analoge und digitale Regelungsanlagen und ausführliche Laborübungen an Originalgeräten
  • Gebäudemanagement
  • Planung und Berechnung von ganzheitlichen Projekten in Form von einfachen bis komplexen Anlagen aus der Versorgungstechnik einschließlich Erstellung von Schlitzplänen, Materialauszügen, Leistungsverzeichnissen sowie Kalkulation von Lohn- und Materialkosten und Auslegeung der einzelnen Anlagenkomponenten


 Ausbildungsdauer

Die Ausbildung umfasst 2 Jahre (4 Semester) in Vollzeitform.

Im ersten Schuljahr stehen vorwiegend Grundlagenfächer auf dem Unterrichtsplan. Im zweiten Schuljahr werden praxisbezogene Anwendungsfächer erteilt und umfangreiche Laborübungen unter fachkundiger Leitung durchgeführt. Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss.

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag statt und umfasst 30 Stunden pro Woche. Die Ferien richten sich nach der Ferienordnung des Landes Niedersachsen.

Stundentafel

Unterrrichtsfächer Gesamtwochenstunden
   
Deutsch 3
Englisch 3
Politik 2
Betriebswirtschaft 2
Berufs- und Arbeitspädagogik 2
Mathematik/Naturwissenschaften 6
EDV/Technische Kommunikation 4
Steuerungs- u. Regelungstechnik 4
Qualitätsmanagement 1
Heizungs- u. Energietechnik 10
Industrie- und Fernwärmeversorgung 5
Lüftungs- und Klimatechnik 8
Regelungstechnik u. Gebäudemanagement 7
Wahlpflichtangebot 7

 

Allgemeine Informationen

Anmeldung

Interessenten fordern bitte Anmeldevordrucke und weitere Informationen an bei:

BERUFSBILDENDE SCHULEN FREDENBER
Hans-Böckler-Ring 18-20
38228 Salzgitter

Telefon: 05341 - 4031
eMail: buero at technikerschule-salzgitter.de

Anmeldeformulare und Flyer gibt es auch auf unserer Downloadseite.

 

Aufnahmebescheid

Übersteigt die Zahl der Bewerbungen die Aufnahmemöglickeiten der Schule, so entscheidet nach Anmeldeschluss ein Aufnahmeausschuss der Schule, welche Bewerber aufgenommen werden. Die Entscheidung wird den Bewerbern unverzüglich schriftlich mitgeteilt.

 

Förderung

Die Ausbildung kann von der Ausgleichsbank in Bonn oder vom Amt für Ausbildungsförderung über BAFöG gefördert werden.

 

Schulbeginn

Jeweils der 1. August.

 

Unterrichtsbeginn

Am ersten Tag nach den jeweils vorausgehenden Sommerferien.

 

Unterkunft

Preiswerte Unterkunftsmöglichkeiten, zum Teil in unmittelbarer Nähe der Schule, können vom Geschäftszimmer der Schule vermittelt werden.

Auf Wunsch kann nach Vereinbarung eines Termins ein Informationsgespräch mit den Lehrkräften und eine Besichtigung des Labors durchgeführt werden.

Flyer und Anmeldung

zur Downloadseite

 
 Suche | Sitemap | Impressum | Home