BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles

Fachoberschule Technik

Ziele

Ziel ist die Vermittlung der allgemeinen Fachhochschulreife. Die Fachhochschulreife ist Voraussetzung für das Studium an einer Fachhochschule.

Die Fachoberschule Technik bereitet dabei in besonders geeigneter Weise auf ein technisches Studium an einer Fachhochschule vor.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Klasse 11
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Abschluss
und
bis zum Schulbeginn ein Vertrag mit einer geeigneten Praktikumseinrichtung.

Klasse12
Erfolgreicher Besuch der Klasse 11
oder
eine mindestens 2- jährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige (technische) Berufsausbildung mit Berufsschulbschluss
oder
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss und eine mindestens 5- jährige einschlägige (technische) hauptberufliche Tätigkeit.
oder
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss und ein erfolgreicher Besuch einer Berufsfachschule oder der Einführungsphase des Fachgymnasiums einschlägiger Fachrichtung und Ableistung eines einschlägigen (technischen) Praktikums in Betrieben oder gleichwertigen Einrichtungen im Gesamtumfang von mindestens 960 Stunden.

  • Bild Schüler im Unterricht

Ausbildungsgang

Schüler/innen, die in der Klasse 11 eintreten, müssen über das Schuljahr verteilt ein einschlägiges (technisches) Praktikum in Betrieben oder gleichwertigen Einrichtungen im Gesamtumpfang von mindestens 960 Stunden ableisten.

Die Schule übernimmt die Beratung hinsichtlich der Inhalte und der Durchführung des Praktikums.

Die Praktikumsstellen müssen selbstständig gesucht werden (siehe Aufnahmevoraussetzung).

Theoretischer Unterricht findet in der Klasse 11 an zwei Tagen pro Woche statt.

Nach erfolgreichem Besuch der Klasse 11 sowie der ordungsgemäßen Ableistung des Praktikums erfolgt die Versetzung in Klasse 12.

Bewerber mit abgeschlossener einschlägiger (technischer) Berufsausbildung oder mit einem gleichwertigen Bildungsstand können direkt in die Klasse 12 eintreten.

In der Klasse 12 finden 30 Stunden Pflichtunterricht pro Woche statt.

Nach bestandener Abschlussprüfung besitzen die Schülerinnen und Schüler die allgemeine Fachhochschulreife.

Karrierechancen

Technische Berufe, wie z.B. die Ingenieurberufe, zählen zu den höchstbezahlten, interessantesten, vielseitigsten und am Arbeitsmarkt sichersten Berufen. Für die nächsten Jahre wird ein Mangel an Studienabgängern in diesen Berufen erwartet.

Unterrichtsfächer:

  Wochenstunden  
Unterrichtsfächer Klasse 11 Klasse 12
Berufsübergreifender Lernbereich (mit den Fächern): 8 18
Deutsch 2 4
Englisch 2 4
Mathematik 2 4
Naturwissenschaften - 2
Politik 1 2
Sport 0,5 1
Religion 0,5 1
     
Berufsbezogener Lernbereich (mit den Fächern): 4 12
Technikgrundlagen 2 5
Technikschwerpunkte 2 7
     
Unterrichtsstunden je Woche (gesamt) 12 30

Lerngebiete

Die Fächer im Berufsbezogeen Lernbereich sind in folgende Lerngebiete gegliedert:

Klasse 11

Technikgrundlagen

  • Einfache technische Unterlagen lesen und erstellen
  • Lern- und Arbeitsprozesse erkunden

Technikschwerpunkte

  • Fertigung von Bauteilen werkstoffgerecht planen
  • Elektrische Systeme analysieren und dimensionieren

Klasse 12

Technikgrundlagen

  • Dokumente erstellen
  • Produktionsprozesse nach wirtschaftlichen Kriterien analysieren
  • Komplexe technische Unterlagen auswerten und erstellen
  • Statische Systeme untersuchen
  • Projekte managen

Technikschwerpunkte

  • Werkstoffe auswählen und prüfen
  • Technische Systeme analysieren
  • Bauteile dimensionieren
  • Gleichstromsysteme untersuchen und dimensionieren
  • Technische Probleme rechnergestützt untersuchen

Im Lerngebiet "Projekte managen" werden in Projektteams konkrete Pojekte durchgeführt, die nach den Wünschen der Teammitglieder ausgestaltet werden können.

Förderung

Der Schulbesuch kann unter bestimmten Voraussetzungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gefördert werden. Nähere Auskünfte erteilen die örtlichen Ämter für Ausbildungsförderung.

Anmeldung

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie ein Anmeldeformular, das Sie im Sekretariat der Berufsbildenden Schulen Fredenberg oder auf der Downloadseite der Fachoberschule erhalten. Anmeldeschluss ist jeweils der 20. Februar vor Schulbeginn.

Sprechstunden

Telefonische und persönliche Beratungen für die Aufnahme erfolgen donnerstags von 13.15 – 14.45 Uhr (Schulferien ausgenommen) in den Berufsbildenden Schulen Fredenberg, Zimmer 2.006, Tel.: 05341 839 7304.
Um telefonische Anmeldung unter 05341 839 7301 wird gebeten.

Unterrichtsbeginn

Am ersten Tag nach den jeweils vorausgehenden Sommerferien. Es gilt der vom Nds. Kultusministerium veröffentliche Ferienplan für die öffentlichen Schulen.

Flyer und Anmeldung, Richtlinien Praktikum Klasse 11

zur Downloadseite

 
 Suche | Sitemap | Impressum | Home