i
rs

“Berufliche Bildung – klischeefrei”

Die BBS Fredenberg sind mit der Auszeichnung „Berufliche Bildung – klischeefrei“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird jedes Jahr vier berufsbildenden Schulen verliehen, die sich aktiv für eine geschlechtsunabhängige Berufs- und Studienorientierung einsetzen.

Die BBS Fredenberg unterstützen junge Menschen bei der Gewinnung einer begründeten und zur eigenen Persönlichkeit passenden Berufswahlentscheidung. Dazu gehört neben Sachinformation in besonderem Maße Hilfe zur Überwindung tradierter, kultureller und geschlechtsspezifischer Rollenklischees.

Maßnahmen

Wir sind Leitstelle der „Region des Lernens“. Geschlechtsparitätisch zusammengesetzte Tandems besuchen alle abgebenden Schulen der Region um über Wege in den Beruf zu informieren. Dabei wird großer Wert auf die Überwindung jeglicher Klischees gelegt.

Wir beschäftigen weibliche Lehrkräfte in typischen Männerbereichen, z.B. Maler/in und Lackierer/in sowie Tischler/in und leben unseren Schülerinnen der BES und BFS vor, dass Frauen in typischen Männerberufen sehr erfolgreich sein können. Auf der anderen Seite setzen wir in den Bereichen Sozialpädagogik und Pflege zahlreiche männliche Lehrkräfte ein, um die entsprechende Wirkung zu erzielen.

Im Rahmen der Aktion „Start in den Lehrberuf“ werden Personen mit Migrationshintergrund die bereits über eine pädagogische Ausbildung (im Ausland erworben, hier nicht anerkannt) zunächst zum Sozialpädagogischen Assistenten und im Anschluss zum Erzieher ausgebildet. Wir legen bei der Klassenzusammensetzung einen großen Wert auf einen hohen Anteil männlicher Auszubildender. Dies wird durch eine Quotenregelung gewährleistet.

Bildrechte

Headerbild – ©Robert Kneschke/ Adobe Stock

BERUFSBILDENDE SCHULEN FREDENBERG || Hans-Böckler-Ring 18-20 || 38228 Salzgitter || Telefon: 05341 839-7300