i
rs

Zweijährige Berufsfachschule  im Schwerpunkt Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege

Klasse 2

Ziele (Abschlüsse, Qualifikationen)

Es werden neben allgemeinbildenden Inhalten vertiefende berufsbezogene Kenntnisse vermittelt. Der Besuch fördert die Sprachkompetenz in der Fremdsprache Englisch. Er ergänzt und vertieft mathematische Kenntnisse in berufsfeldspezifischen Anwendungen.

Nach erfolgreichem Besuch der Schulform erhält der/die Schüler/in ein Abschlusszeugnis auf dem der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) bescheinigt wird. Darüber hinaus wird der Erweiterte Sekundarabschluss I  bescheinigt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

1.    Der Gesamtnotendurchschnitt des Abschlusszeugnisses beträgt 3,0

2.    In den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation, und dem berufsbezogenem Lernbereich werden jeweils mindestens befriedigende Leistungen nachgewiesen.

Voraussetzungen

Welche Schülerinnen und Schüler besuchen die Berufsfachschule?

Aufgenommen werden kann, wer die einjährige Berufsfachschule Lebensmittelhandwerk oder Hauswirtschaft und Pflege mit einem Notendurchschnitt von 3,0 erfolgreich besucht hat.

Berufliche Perspektiven

Der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) berechtigt z.B. zum Besuch

  • der berufsqualifizierenden Berufsfachschule Sozialassistent/in – Schwerpunkt Sozialpädagogik oder
  • der Klasse 11 einer Fachoberschule.

Der erweiterte Sekundarabschluss I berechtigt zum Besuch weiterführender Schulformen im Sekundarbereich II, z.B. das Berufliche Gymnasium.

Ausbildungsgang /
Praktika

Der Unterricht umfasst 26 Wochenstunden und dauert ein Jahr.

Unterrichtsfächer:

Berufsübergreifender Lernbereich (16WS)

Deutsch/Kommunikation, Fremdsprache/Kommunikation, Politik, Sport und Religion

Berufsbezogener Lernbereich In Fachtheorie (10WS) in den Lernfeldern:

  • Entwicklungsprozesse von Menschen begleiten und Beziehungen gestalten
  • Qualität von Lebensmitteln beurteilen
  • Personen vollwertig verpflegen
  • Lebensräume gestalten und erhalten
  • Hauswirtschaftliche Dienstleistungen anbieten

Der Stundenplan ist so gestaltet, dass an einem Tag in der Woche ein freiwilliges Praktikum abgeleistet werden kann.

Am Ende der Klasse 2 gibt es eine Abschlussprüfung. Es wird jeweils eine Klausur mit einer Bearbeitungszeit von 180 Minuten im Fach:

  • Deutsch / Kommunikation oder
  • Englisch / Kommunikation und
  • Fachtheorie

geschrieben.

Besonderheiten

Im berufsbezogenen Unterricht wird stark projektorientiert gearbeitet, wobei auf die Präsentationen großer Wert gelegt wird.

Förderung

Der Schulbesuch kann nach den jeweils im Einzelfall geltenden Bestimmungen, z.B. nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG), gefördert werden. Nähere Auskünfte erteilen die örtlichen Ämter für Ausbildungsförderung.

Beratung

Telefonische und persönliche Beratungen für die Aufnahme erfolgen donnerstags von 13.15 – 14.45 Uhr (Schulferien ausgenommen) in den Berufsbildenden Schulen Fredenberg.
Um telefonische Anmeldung unter 05341 839-7301 wird gebeten.

Informationen im Überblick

Alle Informationen finden Sie auch in unserem Flyer zum Download.

Anmeldung

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie ein Anmeldeformular, das Sie im Sekretariat der Berufsbildenden Schulen Fredenberg oder in unserem Downloadbereich erhalten. Anmeldeschluss ist jeweils der 20. Februar vor Schulbeginn. Spätere Anmeldungen können in Einzelfällen berücksichtigt werden.

Bildrechte

Headerbild – ©Alexander Raths/ Adobe Stock
Textbild -©strichfiguren.de/ Adobe Stock

BERUFSBILDENDE SCHULEN FREDENBERG || Hans-Böckler-Ring 18-20 || 38228 Salzgitter || Telefon: 05341 839-7300